Faszination Elektrostaten:  Für Viele das einzig wahre Lautsprecherprinzip.


Die ESLs arbeiten auf eine vollständig andere Weise als konventionelle Lautsprecher. Für den Fall, dass Sie das Prinzip noch nicht kennen, wollen wir es an dieser Stelle kurz erläutern. Während die meisten Lautsprecher mit einem konischen Treiber arbeiten, verwenden die ESLs eine sehr dünne Membran (nur ein Zehntel so dick wie das menschliche Haar). Diese Mylarmembran hat eine besondere, leitfähige Beschichtung und ist zwischen zwei Elektronenplatten gespannt. Die beiden Elektrodenplatten weisen eine sehr hohe positive Ladung auf, die jedoch zwischen den beiden Platten leicht unterschiedlich ist. Dieser kleine, aber feine Unterschied sorgt dafür, dass die negativ geladene Membran von einer Elektrodenplatte stärker angezogen wird als von der anderen – hierdurch entsteht die Membranbewegung.

Die Membran ist in einem offenen Rahmen montiert, was das Auftreten der typischen Färbungen durch Lautsprecherchassis ausschließt. Da sie den gesamten Audiofrequenzbereich abdeckt, wird keine Frequenzweiche benötigt. Der Frequenzgang weist keinerlei Lücken und Unebenheiten auf – Sie hören die Musik genau so, wie sie aufgenommen wurde.

Die ESLs tun nichts weiter, als den gesamten Audiofrequenzbereich wiederzugeben – das ist genau das, was allen anderen elektrostatischen Lautsprecher nicht gelingt. Akustiker haben bereits vor langer Zeit nachgewiesen, dass der ideale Lautsprecher eine punktförmige Schallquelle ist, von der aus sich die Schallwellen kreisförmig ausbreiten – wie die Wellen eines Teichs, in den man einen Stein geworfen hat. Konventionelle Elektrostatiklautsprecher würden an dieser Hürde scheitern. Nicht so die ESLs.

Durch Verwendung einer Reihe konzentrischer Anoden statt der beiden Elektrodenplatten können die QUADs ein sphärisches Schalldruckmuster erzeigen. Einer Anzahl von Elektrodenringen werden diese Muster zugeführt – und zwar jeweils leicht verzögert, d. h. jeder Ring reagiert den Bruchteil einer Sekunde später auf Veränderungen als der vorhergehende. Hierdurch wird die Membranbewegung erzeugt, die den Wellen auf dem Teich entsprechen. Sowohl der QUAD ESL 2805 als auch der 2905 basieren auf diesem Prinzip, aber der 989 verfügt über Zusatzflächen, um die Leistung im Bassbereich zu verbessern.

Der QUAD ESL ist der einzige Lautsprecher, der mit diesem Prinzip arbeitet. Wollen Sie also die beste und naturgetreueste Klangwiedergabe, dann sollten Sie sich für QUAD entscheiden.

ADMIN-Systems GmbH

Maybachstr. 109a

50670 Köln

Tel (0221) 46901401

Fax (0221) 46901409

Mail rheck@mac.com

www.adminsystems.de



Links & Partner

www.quad-hifi.co.uk

www.audiotra.de

www.iad-audio.de

www.yarland.com

www.axiss-europe.de

www.empire-hifi.com

www.sommercable.de

www.meyerrecords.de

Ihr QUAD AUDIO & Pro-Ject Fachhändler

QUAD
Pro-Ject
IAD
Yarland
AXXIS
Empire Möbel
Sommercable
Meyerrecords